turftidenewfoundlands.com ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
The Other Side of the Wind gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The Other Side of the Wind (2018)

Ein Film von Orson Welles mit John Huston und Robert Random

Kinostart: 02. November 2018122 Min.Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch

The Other Side of the Wind Inhalt

Ein Hollywood-Regisseur kehrt aus dem Halb-Exil zurück und verfolgt die Absicht, die Arbeit an einem innovativen Film fertigzustellen.

Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The Other Side of the Wind und wer spielt mit?

OV-Titel
The Other Side of the Wind
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
07.11.2018 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 873 | Reviews: 41 | Hüte: 68

MB80:

Beide sind wahnsinnig und „The Bye Bye Man“ versucht sich tatsächlich an sowas wie Subtext. Also, was willst du schon mit dem ollen Orson?

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Space Flop
07.11.2018 18:46 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 242 | Reviews: 9 | Hüte: 11

Silenco:

Also ein Rose-bud, kein Rose-dud... Nice.

Jetzt brauche ich mal deine Einschätzung: Wenn ich nur Zeit für einen Film habe, lieber The Other Side of the Wind oder The Bye Bye Man? Rein aus Unterhaltungswert Perspektive...

“Who’s fucking with my medicine?“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
06.11.2018 15:29 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 873 | Reviews: 41 | Hüte: 68

Daich im Moment ja kaum zum Reviews schreiben komme, mir der Streifen aber bereits seit ein paar Tagen durch den Kopf geistert:

"The Other Side of the Wind" war ja sowas wie eine Legende, als nicht fertiggestellter Orson Welles-Film galt das Ding in manchen Kreisen bestimmt als verschollenes Meisterwerk. Ganz die Klasse hat der Film dann leider nicht. Und doch... hat der Film eine fast hypnotische Wirkung, die durch den wilden Wechsel zwischen Filmformaten nur unterstrichen wird. Die arg fragmentierte Handlung wirft öfter mal die Frage auf, ob dies wirklich gewollt war (einige Anschlussfehler auf der Party legen das Gegenteil nahe), oder ob Welles aus Geld- und Zeitproblemen einfach nichts anderes abliefern konnte - und ob das Endprodukt überhaupt wirklich Welles Vorstellungen entspricht. Aber wie bereits gesagt: "The Other Side of the Wind" verfehlt seine Wirkung nicht und bietet einen interessanten Einblick in das Innenleben des großen Pechvogels der Filmgeschichte (ob ich damit Welles oder Hustons Hannaford meine, darf jeder für sich selbst entscheiden - aber bedenkt man Peter Bogdanovichs Rolle, darf man ruhig fragen: macht das einen so großen Unterschied?), dessen farbenfroher Bilderreigen und zersetzte Handlung eine ganz interessante Stimmung erzeugen.

Forum Neues Thema